Zeichnungen von Narisu

Meine erste Zeichnung machte ich in meiner Kindheit, die dem eines Kindes im Alter von 5 Jahren entsprechend war. Danach hatte ich eine sehr lange Pause, die sich über Jahren zog. Ich zeichnete nur, wenn ich es musste, aber nicht, weil ich es wollte. In der Zeit, als ich in der Schule gemobbt wurde, begann ich mit dem Zeichnen wieder. Dies war die einzige Möglichkeit, mich von der Schule abzulenken. Anfangs waren es nur Strichmännchen oder kartoffelähnliche Wesen. Mit der Zeit aber verbesserten sich die Zeichnungen, allerdings bereiten mir noch immer die Hände und die Füße am meisten Probleme. Allgemein sind meine Zeichnungen noch nicht so gut, dennoch geb ich mein Bestes. Die meisten Zeichnungen haben Vorlagen, nur werden diese immer wieder um etwas verändert. Vor allem dann, wenn es um die Problemzonen Hände und Füße geht. Abgepostet wird bei mir nichts, da man so nichts lernt. 

Meine Zeichnungen werden im Moment alle traditionell mit der Hand gezeichnet. Dabei werden Kugelbleistifte der Stärke B bis H und Holzbleistifte von Farber Castell Stärke B bis H3. Classics Holzfarben von Farber Castell werden für das Colorieren verwendet und die Fineliner von Stabilo für die Outlines. Gute Helfer für unsaubere Linien sind die weißen Radiergummis von Pelikan. Für die Zeichnungen nutze ich einfaches Kopierpapier bis hin zu Zeichenblöcke. Mein nächstes Ziel sind die Polychromos von Farber Castell, ebenfalls will ich endlich digital zeichnen können. 


Zeichnungen von Mizuki

Zeichnen tue ich schon seit meiner Kindheit. Angefangen hat es mit Tieren und Pokémon. 

Hauptsächlich zeichnen tue ich hauptsächlich mit Buntstiften. Eine lange Zeit lang hatte ich normale Buntstifte, meist von Faber-Castell. Vor gut einem Jahr legte ich mir dann Polychromos von Faber-Castell, aufgrund der guten Qualität und der Farbauswahl, zu. Mangazeichnungen mache ich jedoch noch nicht allzu lange. Genau genommen seit 2012. (Pokémonzeichnungen werte ich mal nicht als Mangazeichnungen, da ich mehr oder weniger menschliche Mangacharaktere meine)

Größtenteils zeichne ich mit Vorlage und bin leider auch noch darauf angewiesen, aufgrund der Anatomie. Zumindest tue ich mir noch etwas schwer, mir die Zeichnung komplett im Kopf vorzustellen und diese dementsprechend umzusetzen. Gerne nehme ich auch Tipps an, die dazu verhelfen, ohne Vorlage zeichnen zu üben. Ich kann schon ohne Vorlage zeichnen, jedoch bin ich damit nie zufrieden (was normal ist). 

An der Coloration schwächele ich noch ein wenig, was sich hoffentlich noch bessern wird. Meine größte Schwäche sind Hintergründe, die gelingen mir irgendwie nicht so wirklich, weshalb ich meist keinen mache oder nur einfarbig.

 

Vor ungefähr einem Jahr legte ich mir auch ein Grafiktablett zu, habe aber damit kaum bis gar nichts gemacht. Gerade mal eine Zeichnung machte ich damit fertig und eine Skizze, die fast fertig ist. Den Rest habe ich immer gelöscht, da ich damit überhaupt nicht zufrieden war, was daran liegt, dass ich das noch ziemlich daran üben muss. Ich hoffe, ich finde mal die Zeit und Motivation dazu. 

Habuko Mongoose und Tsuyu Asui aus Boku no Hero Academia. Vorlage stammt aus dem OVA "Training of the Dead"

Material: Grafiktablet, Medibang Paint Pro

Dauer: ca. 8 - 9 Stunden

Shiny-Quajutsu aus Pokémon und Tsuyu Asui aus Boku no Hero Academia (teils mit Vorlage)

Material: Bleistift, Polychromos, Fineliner, Radierstift

Dauer: Ca. 3 1/2 Stunden

Future Trunks aus Dragonball (mit Vorlage)

Material: Bleistift, Polychromos, Fineliner

Dauer: Ca. 2 1/2 Stunden

Zamasu aus Dragonball Super (mit Vorlage)

Material: Bleistift, Polychromos, Fineliner

Dauer: Ca. 2 Stunden

Victini aus Pokémon (ohne Vorlage)

Material: Bleistift, Polychromos, Fineliner

Dauer: Ca. 2 Stunden

Wizz aus DN Angel (ohne Vorlage)

Material: Bleistift, Polychromos, Fineliner

Dauer: Ca. 2 Stunden

Gotenks aus Dragonball (mit Vorlage)

Material: Bleistift, Polychromos, Fineliner

Dauer: Ca. 4 Stunden

 

 

Info: Warum nicht schwarz-lila Haare? Naja ich finde Trunks gefällt mir mit den blauen Haaren besser, schon allein weil es mehr Sinn gibt, da seine Mutter blaue Haare hat. Zudem Future-Trunks eben auch blaue Haare hat, passt es natürlich auch zum Erwachsenen Gotenks aus Logikgründen besser.